Lotus Notes für Linux schon in Kürze erhältlich

8. August 2006, 18:55
17 Postings

Wegen "starkem Interesse des Marktes" vorgezogen - 24. Juli als Starttermin

Ursprünglich hätte die Linux-Version von Lotus Notes erst mit der nächsten Notes-Generation "Hannover" auf den Markt kommen sollen. Aufgrund des "starken Interesse des Marktes" hat man sich nun offenbar für eine Vorverlegung entschieden, diese berichtet CNET.

Ablauf

"Lotus Notes on Linux 7.0.1" soll noch am Montag präsentiert werden, allgemein verfügbar soll es dann am 24. Juli sein. Vor allem KundInnen aus Deutschland, Indien, China und Brasilien hätten auf eine Veröffentlichung noch vor "Hannover" gedrängt, so Ed Brill, Leiter der Lotus Notes-Verkaufsabteilung bei IBM.

Angebot

Dabei handelt es sich um einen Stand-Alone-Client, ein IBM Workplace Server - wie ursprünglich mal angedacht - ist für den Betrieb nicht vonnöten. Offizielle Unterstützung gibt es vom Start weg für Red Hat Enterprise Linux 4, SUSE Linux Enterprise soll schon bald folgen.

Umstieg

Bestehende Notes-KundInnen, die die Software bisher unter Windows oder Mac OS eingesetzt haben, sollen kostenlos auf die Version für das Open Source-Betriebssystem wechseln können. Auch die Preise für NeukundInnen sollen sich an denen für die anderen OS-Varianten orientieren. (red)

  • Artikelbild
Share if you care.