Linz: Vom "Taser"getroffen

11. Juli 2006, 09:06
1 Posting

Zum ersten Mal haben oberösterreichische Polizisten einen Verdächtigen mit einer Elektroschock-Pistole gestoppt

Linz - Zum ersten Mal haben Polizisten einen Verdächtigen mit einer Elektroschock-Pistole, dem so genannten Taser, gestoppt. Polizisten hatten bei Linz ein Auto mit drei Verdächtigen angehalten. Zwei ließen sich widerstandslos festnehmen, der dritte Mann ergriff die Flucht.

Um ihn aufzuhalten, schoss ein Polizist aus einer Entfernung von etwa zwei Metern mit dem Taser auf den 25-Jährigen. Ein kurzfristiger Stromschlag mit 50.000 Volt Spannung sollte ihn für einige Sekunden aktionsunfähig machen. Der Mann rappelte sich jedoch rasch wieder hoch. Erst ein zweiter Schuss setzte ihn für kurze Zeit außer Gefecht. Die drei Männer sollen mehrere Einbrüche in oberösterreichische Firmen begangen haben. (APA)

Share if you care.