19 Tote bei Anschlag auf schiitische Gebetsstätte in Bagdad

9. Juli 2006, 21:14
1 Posting

Zwei Bomben explodierten - 59 Verletzte - Präsident Talabani ruft alle Seiten zur Zurückhaltung auf

Bagdad - Bei einem Anschlag auf eine schiitische Gebetsstätte in Bagdad sind am Sonntag mindestens 19 Menschen getötet worden. Mindestens 59 weitere Menschen seien verletzt worden, hieß es aus Sicherheitskreisen. In einem Abstand von fünf Minuten seien zwei Autobomben explodiert. Zuvor waren 42 Menschen in einem sunnitischen Stadtviertel von Bagdad getötet worden. Für die Tat wurden schiitische Milizen verantwortlich gemacht.

Der irakische Präsident Jalal Talabani rief alle Seiten zu Zurückhaltung auf. Mit den Gewalttaten solle der Irak in einen Bürgerkrieg gestürzt werden, erklärte Talabani in Bagdad. Dies dürfe nicht zugelassen werden. Der Präsident rief alle Iraker zur Einheit auf. (APA)

Share if you care.