Zwei homosexuelle Paare heiraten während Papst-Besuch

11. Juli 2006, 14:28
11 Postings

Wollten Moral der katholischen Kirche kritisieren und für "Vielfalt der Familie" werben

Valencia - Während des Besuches von Papst Benedikt XVI. in Valencia haben ein schwules und ein lesbisches Paar in der ostspanischen Hafenstadt geheiratet. José Francisco Lamo und Luisa Notario gaben ihren jeweiligen Partnern das Jawort, während der Kirchenführer am Sonntag bei einer Messe vor hunderttausenden Gläubigen die Ehe zwischen Mann und Frau als das einzig gültige Modell und als Ursprung der wahren Familie pries.

"Es wird dem Papst nicht gefallen, aber hier sind heute auch zwei Familien gebildet worden", sagte ein Sprecher des Homosexuellen-Verbandes Lambda, dem auch Lamo und Notario angehören.

Die Trauungen wurden von Gemeinderäten zweier Linksparteien im Rathaus Valencias vollzogen. Mit der Heirat wollten beide Paare die Moral der katholischen Kirche kritisieren und für die "Vielfalt der Familie" werben. Die Homosexuellen-Ehe wurde vor einem Jahr in Spanien legalisiert, gleichgeschlechtliche Partner dürfen auch Kinder adoptieren. (APA/dpa)

Share if you care.