Teheran will nicht vor August Antwort auf Atom-Vorschlag geben

14. Juli 2006, 13:52
6 Postings

"Wir brauchen die Zeit, um die Vorschläge ohne Bedenken zu prüfen"

Zürich - Der Iran will im Streit über sein Atomprogramm das vorliegende internationale Angebot nicht vor August offiziell bewerten. "Präsident Mahmud Ahmadinejad hat eine endgültige Antwort von unserer Seite für August angekündigt. Wir brauchen die Zeit, um die Vorschläge ohne Bedenken zu prüfen", sagte der iranische Botschafter in der Schweiz, Majid Tacht Rawanchi, in einem Interview mit der Zeitung "SonntagsBlick" laut deren Internetseite.

Iranische Vertreter hatten bereits angedeutet, dass es wohl so schnell keine Antwort des Landes auf den Vorschlag geben werde. Die Europäische Union (EU) rechnete indes zuletzt für Dienstag mit einer ersten substantiellen Antwort des Iran. Dann finden neue Gespräche mit dem Iran in Brüssel statt.

Die Veto-Mächte des UNO-Sicherheitsrats und Deutschland warten auf eine offizielle Reaktion des Iran auf ihr Angebotspaket, mit dem die Regierung in Teheran zu einem Einlenken in dem Konflikt bewegt werden soll. Darin sollen unter anderem ein Atomreaktor und eine Garantie für die Lieferung von Atombrennstoff enthalten sein. Der Iran steht im Verdacht, an Atomwaffen zu arbeiten. Die Regierung in Teheran sagt dagegen, lediglich Strom erzeugen zu wollen. (APA/Reuters)

Share if you care.