Airbus schickt Experten zur Unfallstelle nach Irkutsk

13. Juli 2006, 15:14
9 Postings

Unglücksmaschine wurde vor 19 Jahren geliefert

Toulouse - Der Flugzeugbauer Airbus schickt ein Expertenteam zur Unglücksstelle des russischen Passagierflugzeuges vom Typ A310-300 nach Irkutsk. Internationalen Vereinbarungen folgend werde Airbus den Behörden bei der Unfalluntersuchung "volle technische Unterstützung" zukommen lassen, teilte der europäische Flugzeughersteller am Sonntag in Toulouse mit.

Die beim Flug 778 von Moskau nach Irkutsk eingesetzte Maschine mit 220 Sitzplätzen sei im Jahr 1987 ausgeliefert worden und habe auf über 10.000 Flügen mehr als 52.000 Flugstunden absolviert. Zur möglichen Unfallursache machte Airbus keinerlei Angaben. (APA/dpa)

Share if you care.