Stimmen: "Das ist überwältigend"

9. Juli 2006, 00:05
6 Postings
Oliver Kahn (Tormann der deutschen Nationalmannschaft): "Das ist überwältigend. Ich überlege gerade, was gewesen wäre, wenn wir Weltmeister geworden wären. Es ist der größte emotionale Moment, den ich je erlebt habe. Das wird man nie vergessen. Dies war mein letztes Länderspiel, ein schöneres letztes Länderspiel kann es nicht geben."

Jürgen Klinsmann (Deutscher Bundestrainer): "Es ist der absolute Wahnsinn. Was die Mannschaft geleistet hat. Es ist unbeschreiblich, man findet keine Worte mehr dafür. Wir werden noch viel Spaß an ihr haben."

Michael Ballack (Kapitän der DFB-Elf): "Es war begeisternd. Wir haben sehr viel geleistet und werden nun ins Hotel fahren und feiern. Es ist schön, dass jetzt auch zweite und dritte Plätze wieder etwas zählen. Nun werden wir mit dem Trainer Einzelgespräche führen, um ihn vom Weitermachen zu überzeugen."

Joachim Löw (Assistenz-Trainer Deutschland): "Es ist unbeschreibliches Gefühl. Das ist einmalig in Deutschland, wie die Leute feiern. Eine größere Party hätte es auch nicht geben können, wenn wir Weltmeister geworden wären. Dieser dritte Platz hat einen ganz hohen Stellenwert für uns. Ich würde es mir wünschen, weiter zu machen. Ich hoffe, das Jürgen (Klinsmann, Anm.) auch weitermacht. Er muss aber erst mit seiner Familie sprechen."

Jens Nowotny (deutscher Abwehrspieler): "Des einen Frust ist des anderen Glück. Vielleicht ist es ganz gut, wenn man ins kalte Wasser geschmissen wird."

Christoph Metzelder (DFB-Verteidiger): "Die Fans haben uns in den letzten zwei Tagen noch einmal mitgerissen. Damit hatten wir nicht gerechnet. Sie haben uns noch mal richtig heiß gemacht auf dieses Spiel. Morgen wird es auf der Berliner Fanmeile noch mal ein Riesenfest. Der Bart kommt jetzt sofort ab."

Miroslav Klose (DFB-Stürmer): "Hut ab vor der Mannschaft, für das, was sie geleistet hat. Ich glaube, das Team hat Großartiges geleistet. Was heute vor sich gegangen ist, begreifen wir sicher erst in einer Woche. Wir waren es den Fans schuldig, noch ein gutes Spiel zu zeigen, obwohl wir nur im kleinen Finale gestanden haben."

Luiz Felipe Scolari (Trainer Portugal): "Wir haben nichts falsch gemacht heute, aber die deutsche Mannschaft hat sehr gut geschossen und war sehr effizient. Das hat das Spiel entschieden. Das Publikum war fantastisch. Es war ein Spiel zwischen Freunden. Das ist es, was den Fußball so schön macht. Ich bin glücklich, nicht weil ich verloren habe, sondern weil ich gesehen habe, wie Klinsmann zu einer öffentlichen Figur gewachsen ist."

Luis Figo (Stürmer Portugal): "Es ist hart für mich, meine Karriere so zu beenden. Ich habe getan, was ich konnte. Die Mannschaft hat gut gespielt, aber die Deutschen hatten den Sieg verdient."

Franz Beckenbauer (WM-Chef): "Ich habe Jürgen Klinsmann nach dem Spiel gesagt: 'Jürgen, du musst weitermachen. Die Mannschaft wartet auf dich.' Sein Blick hat mir eine gewisse Bejahung bedeutet."

Joseph Blatter (FIFA-Präsident): "Was ich heute in der zweiten Hälfte gesehen habe, war Fußball vom Besten. Und wir haben eine Explosion erlebt von Bastian Schweinsteiger, er schießt drei Mal und schießt drei Tore. Wir haben gesehen, dass die Deutschen, wenn sie auf Angriff setzen, auch gewinnen. Sie haben nur einmal nicht auf Angriff gespielt und prompt gegen Italien verloren. Aber wenn vor der WM einer den Deutschen gesagt hätte, ihr werdet Dritter, hätten alle applaudiert. Deutschland hat viel für die Verbreitung des Fußballs getan. Ein ganz gepflegter Fußball, der mich besonders gefreut hat."

Matthias Sammer (DFB-Sportdirektor): "Wir haben hier erlebt, was ich jungen Spielern immer wieder gesagt habe. Es gibt Emotionen im Fußball, die sind mit Geld nicht aufzuwiegen. Die Veranstalter sollten dafür sorgen, dass der Gastgeber künftig immer um Platz drei spielt."

Bernd Cullmann (Weltmeister 1974): "Es war ein schönes Spiel mit einer ausgeglichenen ersten Hälfte. Nach dem 1:0 brachen die Dämme. Das Team mit der größeren Leidenschaft hat gewonnen. Der Sieg war aus deutscher Sicht das Sahnehäubchen eines tollen Turniers und sehr wichtig. Der letzte Eindruck bleibt haften, eine Niederlage wäre deshalb schlecht gewesen. Klinsmanns Mannschaft hat sich aber erneut toll präsentiert."

Horst Köhler (Deutscher Bundespräsident): "Mein Wunschergebnis ist in Erfüllung gegangen. Dieses Team kann noch mehr leisten. Die Mannschaft war groß, ein wunderbarer Abschluss, ein tolles Turnier der deutschen Mannschaft. Auch von draußen sieht man Deutschland jetzt in einem neuen Licht. Das Publikum hat uns gezeigt, was guter Patriotismus ist."

Angela Merkel (deutsche Bundeskanzlerin): "Ein Superspiel, begeisternd. Eine unglaubliche Leistung der deutschen Mannschaft, vor allem in der zweiten Halbzeit. Das war kein Looser-Finale, sondern Werbung für den Fußball. Wieder einmal hat sich gezeigt, wie wichtig es ist, die Nerven zu behalten und auf seine Chancen zu warten. Die Mannschaft von Jürgen Klinsmann hat ein großartiges Turnier gespielt."

Share if you care.