Lippi vertraut auf Halbfinal-Elf

9. Juli 2006, 20:47
1 Posting

Squadra gegen Frankreich unverändert - Italiens Trainergenie fordert WM-Triumph - Pirlo: "Hungriger als die Franzosen"

Duisburg - Marcello Lippi plant vor dem WM-Finale erstmals in seiner Zeit als italienischer Fußball-Teamchef keinen Umbau seiner Mannschaft. Im finalen Duell mit Frankreich am Sonntagabend (20.00 Uhr) in Berlin sollen dieselben Spieler auflaufen wie beim 2:0-Halbfinalsieg über Deutschland.

Mit dem sechsten Final-Einzug der "Squadra Azzurra" will sich der Coach nicht zufrieden geben: "Wann werden wir jemals wieder so eine Chance bekommen? Wir wären total enttäuscht, würden wir dieses Spiel verlieren. Frankreich ist stärker als Deutschland. Aber die Deutschen haben ein junges Team, das noch stärker werden wird", betonte Lippi am Samstag in Duisburg auf der letzten Pressekonferenz vor dem Finale.

Einen Tag vor dem wichtigsten Spiel ihrer Karriere strotzten seine Profis vor Selbstvertrauen. "Es wird schwierig für uns, aber wir sind hungriger als die Franzosen", meinte etwa Andrea Pirlo. Vehement setzte sich der Mittelfeldspieler vom AC Milan gegen Berichte über eine angeblich unattraktive Spielweise des Teams zur Wehr: "Wir haben hier teilweise mit zwei oder drei Sturmspitzen gespielt. Bei dieser WM geht die Geschichte des italienischen Catenaccio zu Ende."

Auf Grund des Unwetters am Freitagabend in Berlin, das für problematische Platzverhältnisse im Olympiastadion gesorgt hatte, verschoben die Italiener ihre Reise nach Berlin. Das nicht öffentliche Abschlusstraining fand deshalb noch im Duisburger WM-Quartier statt. Einige hundert Fans verabschiedeten das Team im Anschluss an das Training Richtung Düsseldorfer Flughafen. (APA/dpa)

Share if you care.