Nächste Endrunde frühestens 2018 wieder in Europa

7. Juli 2006, 23:03
11 Postings

2010 Premiere in Afrika - Für die übernächste WM gilt Brasilien als klarer Favorit auf den Zuschlag

Berlin - Mindestens zwölf Jahre wird es wohl dauern, bis wieder eine Fußball-Weltmeisterschaft wieder in Europa über die Bühne geht. Der Gastgeber der kommenden WM steht mit Südafrika bereits fest. Die Entscheidung über den Austragungsort 2014 fällt zwar erst in zwei Jahren, Brasilien gilt jedoch als klarer Favorit - andere Bewerber gibt es bisher nicht. Damit könnte erst 2018 wieder eine WM auf dem europäischen Kontinent stattfinden.

Zwölf Jahre - so lange sind die Europäer noch nie auf WM-Entzug gesetzt worden. Mindestens alle acht Jahre fanden bisher Weltmeisterschaften auf dem alten Kontinent statt. 1934 und 1938 in Italien und Frankreich sowie 1954 und 1958 in der Schweiz und Schweden gab es sogar jeweils zwei Weltmeisterschaften in Europa in Folge. Zwischen 1958 und 1998 wechselten sich Europa und Amerika mit der Austragung des Turniers ab. 2002 gab es mit Japan und Südkorea erstmals asiatische Gastgeber.

2010 erstmals Afrika an der Reihe. Wie es dann weitergeht, lässt sich bisher nur erahnen: Brasilien gilt als Favorit für die WM 2014. Der Rekordweltmeister hat die WM erst einmal ausgerichtet und das ist mehr als ein halbes Jahrhundert her. Der Titel blieb den Brasilianern 1950 allerdings verwehrt. Uruguay sicherte sich durch ein legendäres 2:1 über den Gastgeber den Triumph.

Völlig unklar ist noch, wer die Weltmeisterschaft 2018 austragen wird. Australien, das vor einem halben Jahr dem asiatischen Fußball-Verband beigetreten ist, hat bereits seine Ambitionen bekundet. Es dürfte allerdings schwierig werden, auf Anhieb den Zuschlag zu bekommen. Aus Europa wird sich wahrscheinlich England bewerben, das bei der Vergabe der WM 2006 ebenso wie Südafrika leer ausgegangen ist. (APA/dpa)

Share if you care.