Rudern: Uhl auf dem Rotsee im Halbfinale

9. Juli 2006, 18:09
posten

WM-Konkurrent Krebich im Hoffnungslauf nur Dritter - Taupe souverän im Halbfinale

Luzern - Erster Tag des Weltcup-Finales der Ruderer auf dem Rotsee bei Luzern. Die aus österreichischer Sicht wichtigste Entscheidung des Tages brachte das mit Brisanz erwartete Duell um das WM-Ticket zwischen Christof Uhl und Ralph Krebich im Schweren Einer. Während sich der Oberösterreicher Uhl als Zweiter des Hoffnungslaufes für das Halbfinale qualifizierte, verpasste sein Salzburger Konkurrent als Dritter seines Hoffnungslaufes dieses.

In guter Verfassung präsentierte sich mit Michaela Taupe. Die einzige österreichische Ruderin in Luzern schaffte als Zweite ihres Vorlaufes souverän den direkten Aufstieg in Halbfinale. Dieses klar verpasst haben hingegen Paul Sommeregger/Bernd Wakolbinger im leichten Zweier, sie erreichten in ihrem Vorlauf nur den vierten Rang.

Der Leichte Doppelzweier mit Juliusz Madecki/Sebastian Sageder schaffte als Zweiter des Hoffnungslaufes den Einzug ins Halbfinale. Christoph Affenzeller und Uwe Daxböck trafen nach schwachen Leistungen im Leichten Einer ebenfalls im Hoffnungslauf im direkten Duell aufeinander, schieden aber als Dritter bzw. Vierter aus. (APA)

Share if you care.