Bush will die Suche nach Bin Laden nicht aufgeben

21. Juli 2006, 07:33
1 Posting

Präsident: Setzen weiter "viele Mittel" für die Fahndung ein

Chicago - US-Präsident George W. Bush hat bestritten, dass die USA die gezielte Suche nach dem Terroristenchef Osama bin Laden aufgegeben haben. Die Vereinigten Staaten setzten weiterhin "viele Mittel" für die Fahndung nach dem Al-Kaida-Führer ein, sagte Bush am Freitag bei einer Pressekonferenz in Chicago. "Wir werden nicht aufhören zu suchen", betonte er.

Bush bezeichnete einen Bericht der "New York Times" als "inkorrekt", wonach der Geheimdienst CIA die für die Fahndung nach Bin Laden zuständige Sondereinheit bereits im vergangenen Jahr aufgelöst haben soll. Als Grund hatte das Blatt in seiner Freitagsausgabe angeführt, dass sich die Sicht der Geheimdienste auf die Struktur der Al Kaida geändert habe. Das Netzwerk sei nicht so hierarchisch organisiert wie ursprünglich angenommen; viele Anschläge würden von Attentätern ausgeführt, die sich nicht auf Bin Laden beriefen. Das Versteck des Al-Kaida-Chefs wird im pakistanisch-afghanischen Grenzgebiet vermutet. (APA)

Share if you care.