Frauenleiche neben Westbahn im Bezirk St. Pölten gefunden

9. Juli 2006, 18:37
posten

Identität nicht bekannt - Frau "mit ziemlicher Sicherheit" nicht vermisste Jugendliche aus Pulkau

St. Pölten - Eine Frauenleiche ist am Freitag in der Früh neben der Westbahn im Gemeindegebiet von Eichgraben (Bezirk St. Pölten) gefunden worden. Dabei handelt es sich mit "ziemlicher Sicherheit" nicht um jenes 16-jährige Mädchen aus Pulkau, dass seit 27. Juni als vermisst gemeldet worden ist, so Oberst Franz Polzer, Leiter des Landeskriminalamtes Niederösterreich. Die Identität der Verstorbenen stand vorerst aber nicht fest.

Möglicherweise von Zug erfasst

Die Frau dürfte von einem Zug seitlich erfasst worden sein. Ein Unfall oder auch Selbstmord komme in Betracht, berichtete Polzer. Details stünden aber erst nach der gerichtsmedizinischen Untersuchung fest.

Die Exekutive ersucht um Mithilfe zur Klärung der Identität: Die Frau war zwischen 17 und 25 Jahre alt, 1,67 Meter groß, hatte ein mittlere Statur, dunkle Haare und eine zehn Zentimeter lange Narbe am linken Unterschenkel. Sie trug eine Halskette mit bunten Glasperlen, ein silberfarbenes Armband sowie einen Ring. Bekleidet war sie mit dunkelblauem Sweater, schwarzem T-Shirt und dunkelgrünen Freizeitschuhen. Hinweise nimmt das Landeskriminalamt Niederösterreich unter der Telefonnummer 059133-30-3333 entgegen. (APA)

Share if you care.