Vittorio Emanuele von Cousin Amedeo "entthront"

17. Juli 2006, 13:05
1 Posting

Sohn des letzten italienischen Königs kommt immer stärker in Bedrängnis

Rom - Für den Sohn des letzten italienischen Königs, Vittorio Emanuele von Savoyen, nehmen die Probleme kein Ende. Sein Cousin Amedeo D'Aosta ist seit Freitag neuer "Chef des Savoyen-Hauses". Dies beschloss der "Rat der Senatoren des Reiches", ein im Jahr 1955 mit Zustimmung des letzten Königs Umberto II. gegründetes Gremium, das die Traditionen des italienischen Königshauses bewahren soll. Die Monarchie war in Italien im Jahr 1946 durch einen Volksentscheid abgeschafft worden.

Offizieller Grund für die Entmachtung des Kronprinzen ist, dass Vittorio Emanuele die Unternehmerstochter Marina Doria ohne die Zustimmung seines Vaters Umberto II. geheiratet habe, sagte Amedeos Sohn Aimone bei einer Pressekonferenz vor ausländischen Journalisten am Freitag in Rom. Der eigentliche Grund dürften aber die Gerichtsprobleme des Thronfolgers sein. Vittorio Emanuele steht wegen Korruption, Ausbeutung der Prostitution und Handels mit illegalen Glücksspielen unter Hausarrest in Rom.

Mitarbeiter empört

Mitarbeiter von Vittorio Emanuele reagierten empört auf die Entscheidung des Senatorenrates. "Dieser Beschluss hat keinerlei Rechtsbasis", sagte der Berater von Vittorio Emanuele, Filippo Bruno di Tornaforte, der Gegenmaßnahmen ankündigte.

Der zuständige Untersuchungsrichter lehnte am Mittwoch einen Antrag von Vittorio Emanueles Anwälten auf Freilassung ab. Der am 16. Juni festgenommene Prinz bleibt somit unter Hausarrest. Nach einem teilweisen Geständnis durfte er die Gefängniszelle im süditalienischen Potenza wieder verlassen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 69-Jährigen vor, Chef einer kriminellen Organisation zu sein. Der Sohn des letzten italienischen Königs soll seine Beziehungen für Glücksspielbetrug und Zuhälterei genutzt haben. (APA)

  • Artikelbild
    foto: epa/coffrini
Share if you care.