Del Ponte zu Gedenkfeier nach Srebrenica

11. Juli 2006, 14:25
13 Postings

30.000 Menschen am Dienstag zum 11. Jahrestag des Massakers erwartet - Beerdigung von 500 weiteren Opfern

Belgrad/Den Haag - Die Chefanklägerin des UNO-Kriegsverbrechertribunals, Carla del Ponte, wird am kommenden Dienstag in Potocari bei Srebrenica der Gedenkfeier für die Opfer des elf Jahre zurückliegenden Massakers in der ehemaligen ostbosnischen Moslem-Enklave beiwohnen. Bosnisch-serbische Truppen hatten nach der Eroberung der Kleinstadt Srebrenica am 11. Juli 1995 rund 8.000 bosniakische Einwohner ermordet.

Im Vorjahr nahm Del Ponte anlässlich des zehnten Jahrestages des Massakers an der Gedenkfeier in Potocari nicht teil. Sie brachte damit ihren Protest zum Ausdruck, dass der mutmaßliche Hauptverantwortliche für die Morde, der frühere Militärchef der bosnischen Serben, Ratko Mladic, weiterhin flüchtig war. Mladic wurde noch immer nicht gefasst.

Heuer sollen bei der Gedenkfeier 500 weitere seit dem Vorjahr identifizierte Opfer beigesetzt werden. Schon knapp 2.000 Opfer sind dort schon beerdigt. Ihre Körper wurden nach Ende des Bosnien-Krieges (1992-95) in mehreren Massengräbern in Ostbosnien entdeckt. Von vielen Leichen der Getöteten fehlt weiterhin jede Spur. Aus einem Massengrab in der Ortschaft Kamenica bei Zvornik wurden allein im Juni wieder 268 neue Leichen von Srebrenica-Opfern ausgegraben.

Eine Gruppe von rund 1.000 früheren Einwohnern von Srebrenica hat am Freitag einen etwa 100 Kilometer langen Gedenkmarsch aus der Ortschaft Nezuk bei Tuzla nach Srebrenica angetreten. Vor elf Jahren war ihnen auf dieser Strecke in umgekehrter Richtung die Flucht vor den serbischen Truppen gelungen. Auch sie wollen am Dienstag an der Gedenkfeier teilnehmen, zu der 30.000 Menschen erwartet werden. (APA)

Share if you care.