Südkorea setzt Hilfen für Nordkorea aus

15. Juli 2006, 09:42
4 Postings

Lieferung von Reis und Düngemittel zurückgehalten

Seoul - Südkorea setzt seine Hilfen für Nordkorea wegen dessen Raketentests bis auf Weiteres aus. Seoul habe dem Norden 100.000 Tonnen Düngemittel versprochen, werde diese aber nun nicht liefern, sagte am Freitag ein ranghoher südkoreanischer Regierungsbeamter. Auch eine Lieferung von 500.000 Tonnen Reis bleibe suspendiert, "bis es in der Raketenangelegenheit einen Durchbruch gibt". Südkorea will kommende Woche auf Ministerebene mit dem Norden Nachbarn über die Lage beraten.

Nordkorea hatte in den neunziger Jahren eine schwere Hungersnot durchgemacht und ist seit Jahren auf ausländische Hilfe angewiesen, um seine 23 Millionen Einwohner ernähren zu können. Südkorea ist das größte Geberland. (APA)

Share if you care.