Venedig ehrt David Lynch

13. Juli 2006, 18:01
3 Postings

Regisseur erhält im Rahmen der Filmfestspiele einen Löwen für sein bisheriges Schaffen

Venedig - Regisseur David Lynch erhält in diesem Jahr bei den Filmfestspielen von Venedig (30.8. bis 9.9.) den Ehrenlöwen für seine langjährige Karriere. "Er ist einer der Filmemacher, die mit ihrem visionären und beunruhigenden Stil am meisten die zeitgenössische Vorstellungskraft beeinflusst haben", teilten die Organisatoren der Filmfestspiele am Freitag mit. Der Amerikaner Lynch (60) werde die Auszeichnung am 6. September bei einer Gala erhalten, bei der auch sein neuer Film "Inland Empire" präsentiert wird.

Lynch zählt zu den kontroveriellsten Filmemachern der Gegenwart. Unter seiner Leitung entstanden Kultfilme wie "Eraserhead" (1977), Meisterwerke wie "Der Elefantenmensch" (1980), für den es acht Oscar- Nominierungen gab, und stille, bizarre Geschichten wie "The Straight Story" - jener Streifen, in dem ein alter Mann sechs Wochen lang mit seinem Rasenmäher Amerika durchquert, um seinen sterbenden Bruder zu besuchen.

Unvergessen sind auch der Erotik-Thriller "Blue Velvet" (1986) mit Isabella Rossellini, die TV-Serie "Twin Peaks" sowie das Drama "Mullholland Drive", für das Lynch 2001 die Goldene Palme in Cannes als bester Regisseur erhielt.(APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.