Ein Garten für Friederike Mayröcker

8. Juli 2006, 12:00
posten

Kärntner Musikfestiva "Carinthischer Sommer" widmet der österreichischen Dichterin sowie Wolfgang Amadeus Mozart

Ossiach - Erstmals wirkt beim Kärntner Musikfestival Carinthischer Sommer (7. Juli bis 27. August) heuer auch ein Botaniker mit. Denn im lyrischen Werk Friederike Mayröckers, der ein Schwerpunkt im Rahmen des diesjährigen Programmes gewidmet war, kommen eine Reihe von Blumen und Pflanzen vor - eine Auswahl daraus hat Heinz Kunrath, Leiter des Botanischen Gartens Salzburg, zum "Hortus Mayröckerae" zusammengestellt.

Gedankenbeet

Der Garten, den der Carinthische Sommer der Autorin widmet, ist auf einem Traktoranhänger im Hof des Stiftes Ossiach untergebracht und wurde vom Botaniker nach den Vorschlägen der OrganisatorInnen des Festes für Friederike Mayröcker, Reinhard Deutsch und Christian Martin Fuchs, gestaltet.

Weiterer Schwerpunkt: Mozart

Neben Mayröcker ist - naheliegend im Jahr 2006 - Wolfgang Amadeus Mozart ein weiterer Schwerpunkt gewidmet. Die diesjährige Kirchenoper ist eine Verknüpfung seines Frühwerks "Die Schuldigkeit des ersten Gebots" mit neuen Kompositionen von Rudolf Jungwirth. Der Text der Oper stammt vom damaligen Salzburger Bürgermeister Ignaz Weiser sowie von Friederike Mayröcker.

Der Carinthische Sommer wurde am 7. Juli von Bundespräsident Heinz Fischer eröffnet. Die Festrede zum Thema "Die Wahrheit der Kunst" hält der Kunsthistoriker Wieland Schmied, der 1992 den Österreichischen Staatspreis für Kulturpublizistik erhalten hat. Bis 27. August finden neben Aufführungen der Kirchenoper und Lesungen zahlreiche Konzerte in Villach und Ossiach statt. (APA)

  • Friederike Mayröcker
    foto: standard/cremer
    Friederike Mayröcker
Share if you care.