Bulgarien: Teurer Spaß in Gaststätten - Trinkgeld auf der Rechnung

9. Juli 2006, 19:07
1 Posting

Zehn bis 14 Prozent einkalkuliert

Sofia - Trinkgeld auf Rechnung: Viele Restaurants und Gaststätten in Bulgarien haben Trinkgeld in Höhe von zehn bis 14 Prozent für Bedienung gleich in ihre Preise einkalkuliert. Dabei spiele es keine Rolle, ob der Kunde zufrieden war oder nicht - er müsse den Aufschlag bezahlen, berichtete die Zeitung "24 Tschassa" am Freitag in Sofia.

Nicht selten kalkuliert die Tischbedienung ihr Trinkgeld selbst in die Rechnung mit ein. Ergibt sie keinen runden Betrag, wird sie oft einfach nach oben aufgerundet. In den teuersten Lokalen in Slantschew Brjag (Sonnenstrand) am Schwarzen Meer habe das Bakschisch inzwischen 100 Lewa (51 Euro) erreicht.(APA/dpa)

Share if you care.