Papsttreuer Untergrundbischof erneut verhaftet

30. Juli 2006, 18:20
1 Posting

Will Peking Kontakt zu vatikanischer Delegation unterbinden?

Peking/Stamford - In der Volksrepublik China ist der papsttreue katholische Bischof Jia Zhiguo in der nördlichen Provinz Hebei erneut verhaftet worden. Das gab die in Connecticut in den USA ansässige Kardinal-Kung-Stiftung am Freitag bekannt. Der 72-Jährige habe sich in einem Krankenhaus aufgehalten, wo er sich von einer Operation erholte.

Möglicherweise habe man Jia von einer vatikanischen Delegation, die sich derzeit in Peking befinde, fern halten wollen, so die Menschenrechtsorganisation, die den Namen des verstorbenen chinesischen Kardinals Ignatius Gong Pinmei (Kung Pin-mei) trägt, der 33 Jahre in kommunistischer Haft verbracht hatte.

Bereits zwanzig Jahre in Haft

Jia soll insgesamt bereits zwanzig Jahre in Haft verbracht haben. Allein seit Jänner 2004 sei er neun Mal hintereinander festgenommen worden, berichtet die Stiftung. Offiziell zugelassen ist in der Volksrepublik nur die vom kommunistischen Regime kontrollierte "Katholische Patriotische Vereinigung", die offiziell keine Beziehungen zum Vatikan unterhalten darf

Die papsttreue Untergrundkirche wird von den Behörden verfolgt. Mehrere Bischöfe und zahlreiche Priester befinden sich in Arbeitslagern, sie werden von den KP-Behörden als "vom Ausland gesteuerte feindliche Elemente" eingestuft. (APA/AP)

Share if you care.