Ein Meer von Tränen

6. Juli 2006, 19:50
posten

Franz Beckenbauer weint selten - Zum letzten Mal hat es den Kaiser vermutlich gedrückt, als er die FIFA-Pläne für das WM-Ticketing vorgelegt bekam

Franz Beckenbauer weint selten. Zum letzten Mal hat es den Kaiser vermutlich gedrückt, als er die FIFA-Pläne für das WM-Ticketing vorgelegt bekam. Das Weinen haben in den vergangenen Tagen die Landsleute für den OK-Chef erledigt. Sogar Bildmusste der Flut an Tränen Einhalt gebieten, die das plötzliche Zusammenfallen des zuvor so prächtig aufgegangen Patriotismus-Soufflés ausgelöst hat. "Ein Tag Trauer genügt. Ab heute wird wieder gefeiert", forderte das Blatt. Platz drei sei ja wirklich keine Schande. Das werden sich auch die Portugiesen denken, sobald die Tränen nach der Niederlage gegen Frankreich getrocknet sind. Die meisten vergoss Cristiano Ronaldo, einer der großen Gescheiterten dieser WM. Der 21-Jährige weint während der Hymne vor Rührung, aus Zorn, weil ihm quasi prinzipiell kein Elfer zugesprochen wird, und natürlich auch aus Enttäuschung über verpasste Heldentaten. Weinen werden sie auch an der Algarve, weil viele Engländer eines ihrer beliebtesten Urlaubsziele boykottieren wollen, nachdem Ronaldo Wayne Rooney beim Referee angeschwärzt hatte. Manche wohl vor Freude. (DER STANDARD, Printausgabe, Freitag, 7. Juli 2006, lü)
Share if you care.