Pentagon sieht keine Hinweise für weitere Raketentests

15. Juli 2006, 09:42
2 Postings

Satelliten können keinen Flugkörper auf Startrampe orten

Washington/Moska - Nordkorea bereitet nach Erkenntnissen des US-Verteidigungsministeriums derzeit keinen zweiten Raketentest vor. Das berichtete der US-Nachrichtensender CNN am Donnerstag unter Berufung auf Regierungsmitarbeiter in Washington. Anders lautende Berichte seien nicht korrekt. Nach jüngsten Erkenntnissen stünden weder Raketen auf der Startrampe noch würden sie zur Startrampe bewegt.

Die USA überwachen mit Satelliten alle Vorbereitungen Nordkoreas für Raketentests, weil nordkoreanische Raketen theoretisch auch US-Territorium erreichen können.

Der russische Präsident Wladimir Putin kritisierte unterdessen die nordkoreanischen Raketenabschüsse. "Wir sind enttäuscht über das, was dort passiert", sagte der Kremlchef am Donnerstag in Moskau in einer Internetfragestunde. Das nordkoreanische Raketenprogramm richte sich aber seiner Einschätzung nach nicht gegen Russland. Die russische Radarüberwachung der Flugbahnen habe auch nicht belegt, dass die Raketen in der Nähe Russlands ins Meer gefallen seien, sagte Putin. u (APA/dpa)

Share if you care.