Vorarlberg: Überflutete Keller nach Gewitter

7. Juli 2006, 09:30
posten

Blitzeinschlag setzte Stadel in Brand - Feuerwehr musste zu 20 Einsätzen ausrücken

Bregenz - Wegen heftiger Gewitter mussten die Vorarlberger Feuerwehren in der Nacht auf Donnerstag einige Keller auspumpen und umgestürzte Bäume von der Straße räumen.

In Nenzing (Bezirk Bludenz) trat ein Bach über die Ufer, wodurch einige Häuser verschlammt wurden. In der Nähe von Nenzing geriet nach einem Blitzeinschlag ein Stadel in Brand, das Feuer war aber rasch gelöscht. Verletzt wurde niemand.

Nach Angaben der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle Feldkirch mussten die Feuerwehren insgesamt zu rund 20 Einsätzen ausrücken. Das Einsatzgebiet der Florianijünger war praktisch auf ganz Vorarlberg verteilt.(APA)

Share if you care.