Bush: Nordkorea international immer mehr isoliert

15. Juli 2006, 09:42
10 Postings

Nach gescheitertem Raketentest - USA wollen multinationale Verhandlungen

Washington - Trotz des gescheiterten Raketentests muss Nordkorea nach Ansicht von US-Präsident George W. Bush weiter zur Aufgabe seines Atomwaffenprogramms gedrängt werden. Bush erklärte am Mittwoch in Washington, mit dem Test habe sich das kommunistische Regime international noch weiter isoliert. Er bekräftigte, dass die USA den Konflikt in multinationalen Verhandlungen lösen wollten.

Nordkorea hatte zuvor eine Interkontinentalrakete sowie mehrere Kurzstreckenraketen getestet. US-Regierungssprecher Tony Snow erklärte, die US-Streitkräfte seien überzeugt, dass der Test der Langstreckenrakete innerhalb einer Minute nach dem Start gescheitert und nicht abgebrochen worden sei. (APA/AP)

Share if you care.