FMA bezweifelt Fuhrmanns Qualifikation als Chefrevisorin der BA-CA

27. Juli 2006, 15:25
4 Postings

Beim geplanten Wechsel der früheren Betriebsratschefin der Bank Austria Creditanstalt (BA-CA) scheint es sich zu spießen

Wien - Beim geplanten Wechsel der früheren Betriebsratschefin der Bank Austria Creditanstalt (BA-CA), Hedwig Fuhrmann, auf den Posten der Leiterin der Konzernrevision scheint es sich zu spießen. Die Finanzmarktaufsicht (FMA) habe Bedenken, ob Fuhrmann für den Job ausreichend qualifiziert sei, berichtete das "WirtschaftsBlatt" heute, Mittwoch.

Fuhrmann habe daher den angestrebten Posten am 1. Juli noch nicht angetreten, heißt es in dem Bericht. BA-CA-Chef Erich Hampel wollte das heute am Rande einer Investorenkonferenz in München weder dementieren noch bestätigen. "Es gibt Gespräche mit der FMA und ich bin optimistisch, dass wir eine Lösung finden werden", sagte Hampel auf Journalistenfragen.

Bei der Auseinandersetzung geht es laut "WirtschaftsBlatt" darum, dass laut den von der FMA im Vorjahr veröffentlichten Mindeststandards ein Leiter der "internen Revision" nicht nur theoretische Kenntnisse braucht, sondern auch praktische Erfahrung - und Fuhrmann habe sich zwar in diversen Kursen weitergebildet, bisher aber noch nicht als Revisorin gearbeitet. (APA)

Share if you care.