Fenstersprung bei Drogenrazzia: Zwei Schwerverletzte

7. Juli 2006, 13:04
24 Postings

Kriminalbeamte führten Hausdurchsuchung durch - Asylwerber versuchten zu flüchten

Wien - Zwei Afrikaner sind Mittwochnachmittag bei einem Drogen-Einsatz der Wiener Polizei schwer verletzt worden. Die beiden Männer sprangen nach Angaben der Bundespolizeidirektion Wien aus einem Fenster aus etwas mehr als sechs Meter Höhe in der Karajangasse in Wien-Brigittenau.

Der 25-jährige Gambier erlitt einen Bruch des Sprunggelenks. Der zweite Asylwerber, dessen Identität zunächst ungeklärt war, trug Kopfverletzungen davon, erklärte Oberstleutnant Robert Klug. Es besteht für keinen der beiden Männer Lebensgefahr.

Tipp führte zum Einsatz

Die Einsatzgruppe Suchtgiftkriminalität Wien hat am Dienstag zwei Verdächtige bei einem Drogendeal beobachtet. Beide wurden festgenommen. Die Männer gaben dann den Hinweis auf die Wohnung in der Brigittenau als mögliches Drogenversteck.

Für den gerichtlichen Hausdurchsuchungsbefehl sicherten 15 Drogenfahnder das Haus von innen und außen und öffneten, nachdem die Bewohner nicht aufsperren wollten, gewaltsam die Wohnungstür. Beide Asylwerber landeten nach dem Fluchtversuch durch das Fenster verletzt auf dem Gehsteig.

Warum die Männer gesprungen sind, ist unklar, sagte Klug. Es werde noch überprüft, ob gegen sie etwas vorliegt. Außer ihnen hielten sich vier weitere Afrikaner in der Wohnung auf. Einer der Männer wure wegen 100 Gramm Marihuana vorläufig festgenommen.(APA)

Share if you care.