Vierjahreszeiten-Konzept soll Familien locken

6. Juli 2006, 15:01
posten

Köflacher Therme Nova und Gestüt Piber wollen kooperieren

Graz - Vertreter der Köflacher Therme Nova und der Lipizzanerwelt Piber stellten am Mittwoch im weststeirischen Schloss Piber ihr neues "Vierjahreszeitenkonzept" vor. Durch eine verstärkte Kooperation zwischen dem Gestüt Piber und der Therme wolle man in der Region den Gästen ein Ganzjahresangebot machen, sagte Amin Aigner, Geschäftsführer der Spanischen Hofreitschule Wien und des im Bezirk Voitsberg gelegenen Bundesgestüts Piber.

Durch diese Kooperation wolle man auf den Wertewandel im Urlaubsbereich reagieren, meinte Geschäftsführerin Doris Neger von der Therme Nova. Neger hob auch die Bedeutung des "Vierjahreszeitenkonzeptes" als Mittel hervor, um eine ganzjährige Auslastung beider Betriebe zu erreichen - wobei die in Köflach beheimatete Therme eher in der kalten Jahreszeit zieht und das Gestüt eher im Sommer punktet.

Als neue Zielgruppen haben die beiden regionalen Leitbetriebe vor allem Kinder entdeckt, für die in Zukunft das Angebot verstärkt werden soll. Man wolle einen Erlebnisbereich für die ganze Familie in der Region schaffen, so Aigner.

Auch die bereits im Hotel und Therme Nova vertretene Merkur Recreation will in Zukunft ihr Angebot verstärkt auf Kinder ausrichten, um so Eltern und Kinder gemeinsam in die Gesundheitsvorsorge zu integrieren, meinte Reinhard Affenberger, Geschäftsführer der Merkur Recreation. (APA)

Share if you care.