Türkei will gegen Ehrenmorde vorgehen

5. Juli 2006, 20:02
35 Postings

Ministerpräsident Erdogan fordert staatliche und gesellschaftliche Organisationen zur Kooperation auf

Istanbul - Mit Aufklärungskampagnen, TV-Spots und einer landesweiten Telefon-Hotline will die türkische Regierung gegen so genannte Ehrenmorde und Gewalt gegen Frauen und Kinder vorgehen. Zur Lösung dieses Problems müssten staatliche Stellen und gesellschaftliche Organisationen zusammenarbeiten, forderte Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan in einem Erlass an die Behörden, wie türkische Zeitungen am Mittwoch berichteten.

Aufklärungsarbeit solle auch in den Moscheen des Landes geleistet werden. Mit der Koordinierung des auf mehrere Jahre angelegten Aktionsprogramms wurde Familienministerin Nimet Cubukcu beauftragt.

Grundlage des Programms sind die Ergebnisse und Empfehlungen eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses, der sich monatelang mit dem in der Türkei weit verbreiteten Problem der Verbrechen im Namen der Ehre beschäftigt hatte. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
    Erdogan setzt auf Aufklärungsarbeit...
Share if you care.