Bregenzer Festspielhaus hat seine Skulptur

12. Juli 2006, 10:50
posten

Bechtolds "Ready Maid" aufgestellt: entsteht "wie von ungefähr im Bild der Anspielung an eine Amazone"

Bregenz - Die 6,90 Meter hohe Bronze-Skulptur "Ready Maid" des Vorarlbergers Gottfried Bechtold sowie eine Lichtinstallation von Cerith Wyn Evans zieren seit Dienstagabend den "Platz der Wiener Symphoniker" vor dem Festspiel- und Kongresshaus Bregenz. Die Vorplatzgestaltung ist Teil der Generalsanierung des Bregenzer Festspielhauses, das am kommenden Freitag offiziell wiedereröffnet wird.

Nach mehrstündigen Aufbau-Arbeiten war die "Ready Maid" in Position gebracht. Bechtolds Werk zeigt das Abbild eines sich gabelnden Baumstamms, der in seiner Umkehrung einem schreitenden Wesen gleicht. Die Bronze-Skulptur steht in einer leichten Senke, die sich je nach Niederschlagsmenge in eine bis zu 15 Zentimeter tiefe "Wasserlacke" verwandelt.

Nach Angaben des Künstlers ersteht der gefällte Baum "wie von ungefähr im Bild der Anspielung an eine Amazone als Skulptur wieder auf". Durch die Spiegelung im Wasser werde der Baum zur Amazone, die Amazone zum Baum, das "Ready Made" zur "Ready Maid". Wofür die Maid bereit sei, dürfe sich der Betrachter selbst ausdenken.

Licht-Thema

Als zweites Element neben der "Ready Maid" gestaltet eine Lichtinstallation des Briten Cerith Wyn Evans, die auf dem Dach des Festspielhauses montiert wurde, den "Platz der Wiener Symphoniker". Die Installation aus weißem Neon-Licht zeigt den Schriftzug "299.792.458 m/s". Die Darstellung der berechneten Lichtgeschwindigkeit soll auf die Transparenz des Gebäudes und die Licht durchfluteten Räume des Festspielhauses hinweisen und kann in unterschiedlichsten Formen wahr genommen werden - als Lichtobjekt selbst, als Reflektion in den Fensterscheiben oder auch als Schatten. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Gottfried Bechtold beim Aufstellen seiner 6,90 Meter hohe Bronze-Skulptur 'Ready Maid' am 'Platz der Wiener Symphoniker' vor dem Festspiel- und Kongresshaus

Share if you care.