Burgtheater verschiebt großes "Wallenstein"-Projekt

11. Juli 2006, 12:36
3 Postings

Ersatzregisseur für Andrea Breth und Notszenarien erwogen

Wien - Das für 26. Oktober angekündigte große "Wallenstein"-Projekt des Burgtheaters muss verschoben werden. Das meldet das Magazin "News". Regisseurin Andrea Breth hatte am 1. April die Proben zu der Schiller-Trilogie, begonnen und intensiv probiert. "Vor zwei Wochen meldete sie sich krank, am Freitag der Vorwoche wurde in einer Krisensitzung die Verschiebung beschlossen", schreibt "News", "Burg-intern allerdings werden Notszenarien erwogen: Die Verschiebung um ein ganzes Jahr, unwahrscheinlich wegen des vielfach verplanten Star-Ensembles. Oder ein Ersatzregisseur."

Das Großprojekt in zwei Teilen, die sowohl einzeln als auch gemeinsam gezeigt werden, soll vorerst auf Jänner 2007 verschoben werden, heißt es in dem Bericht, das Bühnenbild sei schon gebaut. Vom Burgtheater waren dazu auf Grund der bereits laufenden Theaterferien keine Auskünfte zu erhalten. Laut "News" verhandelt Andrea Breth derzeit wegen der Übernahme des Zürcher Schauspielhauses ab Herbst 2009, wenn der dortige Intendant Matthias Hartmann ein Jahr vor Anlauf seines Vertrages an das Burgtheater wechselt. (APA)

Share if you care.