Mexiko-Trainer La Volpe tritt zurück

6. Juli 2006, 11:10
2 Postings

Bereits elf der 32 WM-Trainer abgetreten

Mexiko - Die Welle der Rücktritte und Entlassungen der Trainer nach der Fußball-Weltmeisterschaft hat sich fortgesetzt. Ricardo Antonio La Volpe hat am Dienstag seinen Rücktritt als Teamchef von Mexiko bekannt gegeben, erklärte der mexikanische Verbandspräsident Alberto de la Torre. Der Argentinier La Volpe ist damit bereits der elfte Teamchef eines WM-Teilnehmers, der noch vor Ende der WM in Deutschland am 9. Juli seinen Abschied bekannt gegeben hat.

Davor waren Sven-Göran Eriksson (England/Nachfolger: Steve McClaren), Jose Pekerman (Argentinien), Guus Hiddink (Australien), Dick Advocaat (Südkorea/Nachfolger Pim Verbeek/NED), Henri Michel (Elfenbeinküste), Branko Ivankovic (Iran), Zico (Japan/möglicher Nachfolger: Ivica Osim), Pawel Janas (Polen), Ilija Petkovic (Serbien-Montenegro) und Alexandre Guimaraes (Costa Rica) zurückgetreten oder abgelöst worden.

La Volpe, der Mexiko ins Achtelfinale geführt hat, will als Trainer in Europa bleiben, erklärte De la Torre. Vor der WM hatte La Volpes Tochter in einer mexikanischen Zeitung erklärt, die Familie überlege, nach Wien zu ziehen. Sabrina La Volpe ist mit Fußball-Profi Rafael Garcia verheiratet, der im mexikanischen WM-Kader war, aber in Deutschland nicht zum Einsatz kam.(APA/AFP)

Share if you care.