Microsoft erhöht Anteil an UPC

13. Juni 2000, 10:16

UPC ist Haupteigentümer der österreichischen Kabelnetze

Die Microsoft Corp, Redmont, übt im Rahmen einer Übereinkunft zur technischen Zusammenarbeit erteilte Optionen aus, um 5,7 Mill. Aktien der United Pan-Europe Communications NV (UPC), Amsterdam, zum Preis von 9,33 Dollar (10,4 Euro/143,6 S) je Aktie zu erwerben. Dadurch erhöht sich der Anteil des Softwareriesen am zweitgrößten europäischen Kabelfernsehanbieter auf von 7,8 auf 8 Prozent. Die Transaktion hat ein Gesamtvolumen von 53,2 Mill. Dollar. UPC ist eine Tochtergesellschaft von UnitedGlobalCom Inc, Denver, und an den Börsen von Amsterdam und New York gelistet. Die UPC ist Haupteigentümerin der Österreichischen Telekabel-Netze. (APA/vwd)
Share if you care.