Bewegende Trauerfeier in Valencia

13. Juli 2006, 15:13
posten

Zeremonie in der Kathedrale der Stadt mit 1200 Gästen - König Juan Carlos und Königin Sofia nahmen an Messe teil

Valencia - Hunderte Menschen haben am Dienstagabend bei einem Trauergottesdienst in der Kathedrale von Valencia Abschied von den 41 Opfern des schweren U-Bahn-Unglücks vom Vortag genommen. An der katholischen Trauerfeier nahmen neben den Angehörigen der Toten und unzähligen Einwohnern der spanischen Küstenstadt auch König Juan Carlos, Königin Sofia sowie Regierungschef Jose Luis Rodriguez Zapatero teil; nach dem schweren Unglück hatte er seinen Indien-Besuch abgebrochen und war nach Spanien zurückgekehrt.

Hunderte Einwohner und Pilger verfolgten auf einer Großleinwand außerhalb der Kathedrale die Messe. Es herrschten strikte Sicherheitsvorkehrungen.

Im Namen von Papst Benedikt XVI. sprach Erzbischof Agustin Garcia-Gasco den Familien der Opfer sein Beileid aus. Das Oberhaupt der katholischen Kirche wollte zum Abschluss des Weltfamilientreffens kommenden Samstag und Sonntag nach Valencia kommen.

Am Montag war eine U-Bahn zwischen zwei Stationen entgleist, 41 Menschen kamen ums Leben. Laut Datenschreiber war die Bahn mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit durch eine gefährliche Kurve gefahren. Ein Behördenvertreter vermutete, dass der Fahrer kurzzeitig das Bewusstsein verloren hatte.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Juan Carlos und Königin Sofia bei der Trauerfeier

Share if you care.