In die Fresse von der Presse

5. Juli 2006, 10:32
35 Postings

Heldenhaftes in Dortmund Mengede - Der Kaiser hat andere Freunde

Franz Beckenbauer hat andere Freunde. Das hat auch damit zu tun, dass er niemals nach Mitternacht mit der auch in Deutschland öffentlichen S-Bahn von Dortmund-Hauptbahnhof nach Dortmund-Mengede fährt. In der Finsternis marschiert also ein Mutiger nach dem Ausstieg durch die Einöde von Mengede zum Zwei-Sterne-Hotel, da torkelt ihm ein dreisternhagelvoller Fremder entgegen. "Bist du ein VIP, weil du einen Ausweis um dem Hals hängen hast?", alkoholisiert er den Helden an. "Nein, nur von der Presse." Der Fremde (eigentlich der Einheimische) wankt weiter, macht urplötzlich kehrt, packt den mit dem Ausweis, der nur auf Weltfrieden aus ist, am Arm. "Warum gibst du so eine blöde Antwort, ich wollte nur eine Auskunft. Warum sagst du Fresse, willst du Streit, was bildest du dir ein?" Der Mutige ist irritiert. "Presse, nicht Fresse. Ein Hörfehler deinerseits." Worauf der nun Blamierte völlig fertig ist. "Tut mir so Leid, entschuldige, ich wünsche dir schöne Tage in Deutschland, wir sind ein nettes Land, du bist mein Gast. Sind wir Freunde, okay, kannst du mir drei Euro für ein Bier geben?"(hac, DER STANDARD Printausgabe 05.07.2006)
Share if you care.