Rapid mit Hofmann in Kontakt

11. Juli 2006, 10:40
61 Postings

Manager Kuhn: "Zu früh, um irgendetwas Konkretes zu sagen" - Edlinger sprach mit Ex-Rapidler in München

Wien - Der österreichische Fußball-Rekordmeister SK Rapid arbeitet an einer Rückkehr seines früheren Kapitäns Steffen Hofmann. "Wir sind mit ihm laufend in Kontakt, es ist aber noch zu früh, um irgendetwas Konkretes zu sagen", sagte Klub-Manager Werner Kuhn am Dienstag Abend der APA - Austria Presse Agentur.

Kuhn bestätigte auch die Angaben des "Kurier" (Dienstag-Ausgabe), wonach Präsident Rudolf Edlinger in der vergangenen Woche mit dem deutschen Mittelfeldspieler in München über ein Comeback in Grün-Weiß gesprochen habe. "Aber jetzt gilt es einmal abzuwägen, was beide Seiten wollen", beschwichtigte der Manager, der sich für die Rückholaktion kein Zeitlimit gesetzt hat.

Hofmann hatte Rapid im vergangenen Winter Richtung 1860 München für kolportierte 600.000 Euro verlassen - nach seinem Abgang und dem Wechsel von Andreas Ivanschitz zu Red Bull Salzburg fielen die Hütteldorfer in ein tiefes sportliches Loch und verpassten nicht nur eine erfolgreiche Titelverteidigung, sondern auch einen internationalen Startplatz.

Doch auch für Hofmann, der sich ab Mittwoch mit den Münchnern auf Trainingslager am Wörthersee befindet, verlief das Frühjahr nicht wunschgemäß. Anstatt mit dem Klub von Trainer Walter Schachner den Aufstieg in die 1. deutsche Bundesliga zu schaffen, vermieden die "Löwen" gerade noch den Abstieg, wobei der 25-jährige Regisseur des Öfteren von Verletzungen geplagt wurde und nicht an seine Form bei Rapid anschließen konnte. (APA)

Share if you care.