Deutsche Wirtschaft wächst 2006 um 1,8 Prozent

28. Juli 2006, 10:09
posten

Die in Berlin veröffentlichte Schätzung liegt damit über der Erwartung der deutschen Bundesregierung von 1,6 Prozent

Berlin - Die deutsche Wirtschaft wird nach Prognose des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) im laufenden Jahr um 1,8 Prozent wachsen. Die am Dienstag in Berlin veröffentlichte Schätzung liegt damit über der Erwartung der Bundesregierung von 1,6 Prozent. Im vergangenen Jahr betrug das Wachstum 1,0 Prozent. Nach der Analyse des DIW wird die Wirtschaft anders als bisher nun auch von der Binnenkonjunktur mitgetragen. Für 2007 rechnen die Forscher mit einer Abschwächung des Wachstums auf 1,4 Prozent.

Das DIW hebt damit seine bisherige Prognose für das unbereinigte Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für 2006 um 0,3 Prozentpunkte und für 2007 um 0,4 Prozentpunkte an.

Keine Belebung am Arbeitsmarkt

Getragen wird das Wachstum deutschen Wirtschaft in diesem Jahr nach Ansicht des DIW vor allem von einer starken Binnenwirtschaft. "Anders als bisher wird das Wirtschaftswachstum durch eine gestärkte Binnenkonjunktur mitgetragen", schrieben die Forscher des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung in ihrer am Dienstag veröffentlichten Wachstumsprognose. Die inländische Nachfrage werde 2006 sogar einen stärkeren Beitrag zum Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) leisten als der weiter dynamische Außenhandel. Die Unternehmen würden wieder verstärkt investieren und die Verbraucher mehr Geld in den Konsum stecken. "Auf dem Arbeitsmarkt ist dagegen noch keine konjunkturelle Belebung auszumachen." (APA/dpa/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nach der Analyse des DIW wird die Wirtschaft anders als bisher nun auch von der Binnenkonjunktur mitgetragen.

Share if you care.