Biodiesel verzeichnet gute Auftragslage

30. Juli 2006, 17:00
posten

Der steirische Anlagenbauer Biodiesel International hat für 2006 und 2007 zwölf Anlagen in Realisierung oder Vorbereitung

Graz - GesmbH (BDI) in Grambach bei Graz feiert sein zehnjähriges Bestehen mit einem Auftragshöchststand - "buchstäblich im Zweimonatstakt eröffnen wir neue Produktionsanlagen für Auftraggeber aus aller Welt", hieß es am Dienstag von Firmenseite. 2006 und 2007 gehen zwölf Biodiesel-Werke mit einer Kapazität von rund 600.000 Jahrestonnen in Betrieb. Somit werde das Unternehmen in Österreich und zehn Staaten auf drei Kontinenten Anlagen mit einer Gesamtkapazität von 800.000 Tonnen Biodiesel errichtet haben.

BDI zählt sich "zu den Pionieren, die Biodiesel zum Weltmeister auf dem Gebiet der sanften Energie gemacht haben", so Geschäftsführer Wilhelm Hammer. Das von BDI entwickelte und laufend verbesserte so genannte Multi Feedstock-Verfahren kann der Kraftstoff nicht nur aus einem Rohstoff, sondern aus verschiedenen Ausgangsprodukten produziert werden. Neben der "schon klassischen" Umesterung von Rapsöl können BDI-Anlagen auch Altspeiseöl und tierische Fette zu Treibstoff erster Qualität veredeln.

Für das Unternehmen sei es gut gewesen, dass die EU die Beimischung von Bio-Kraftstoffen ab 2005 verpflichtend gemacht habe, so die Geschäftsführung. Dadurch sei Biodiesel kein Nischenprodukt mehr, sondern endgültig ein Faktor auf dem Energiemarkt. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.