Roberto Carlos nicht mehr im Team

4. Juli 2006, 11:45
36 Postings

Luxemburgo könnte Comeback bei "Selecao" geben

Sao Paolo - Roberto Carlos hat das Ende seiner Team-Laufbahn erklärt. Der Linksverteidiger erklärte auf seiner offiziellen Homepage am Montag, dass er nach 128 Einsätzen und 10 Toren in der Fußball-Nationalmannschaft Brasiliens "Platz für frisches Blut" machen wolle. Der 33-jährige Scharfschütze von Real Madrid hatte 1993 in der "Selecao" debütiert. Das WM-Viertelfinale gegen Frankreich (0:1) war somit der letzte Auftritt des Flügelflitzers.

Auch für Coach Carlos Alberto Parreira dürfte nach der WM Schluss sein. Als möglicher Nachfolger wird bereits Vanderlei Luxemburgo gehandelt, der bereits von August 1998 bis September 2000 die Geschicke des Teams geleitet hatte, jedoch erfolglos geblieben war. Sein Klub Santos erklärte inzwischen, Luxemburgo halten zu wollen. Weitere Kandidaten sind Portugals Teamchef Luiz Felipe Scolari, der Brasilien zum WM-Titel 2002 geführt hatte, sowie Paulo Autuori von Sao Paulo. (APA/Reuters)

Share if you care.