Yesss! antwortet Mobilkoms "Bob" mit 6.9-Cent-Tarif

18. August 2006, 11:42
126 Postings

Die Hoferisierung des Mobilfunkmarkts schreitet weiter voran - Preiskampf bei Diskont- Handytelefonie neu angeheizt

Die Hoferisierung des Mobilfunkmarkts schreitet weiter voran: Nach Billigmarken von One, T-Mobile und Tele2Uta startete die Mobilkom am Montag "Bob" - der WebStandard berichtete. Mit der Einführung Diskontmarke löste der Marktführer eine neue Runde im Tarifkampf aus.

6,9 Cent

Der Platzhirsch unter den heimischen Handy-Diskonter, die One-Tochter Yesss!, reagierte am Dienstag mit einem neuen Vertragstarif auf den Vorstoß der Mobilkom. Künftig können Kunden um 6,9 Cent pro Minute (Taktung 60/60) telefonieren. SMS schlagen sich mit 15 Cent (auch ins Ausland) zu Buche. Dies kündigte Yesss!-Geschäftsführer Josef Mayer im Gespräch mit dem WebStandard an.

"Kopie"

In einer Presseaussendung der One-Tochter wird "Bob" als "Kopie" des Yesss!-Konzeptes bezeichnet, die allerdings auch "Überhöhtes" im Portfolio hat. So kosten Anrufe zur Service-Hotline 1,09 Euro und für Auslands-SMS sind 50 Cent zu bezahlen .

Neues Starterset

Zusätzlich stellte Yesss! ein neues Starterset vor. Das Angebot ist bei Hofer sowie online auf yesss.at erhältlich und kostet mit einem Guthaben von 180 Minuten 19,99 Euro (bisher 60 Minuten für 12,99 Euro). Der bekannte Tarif für Wertkarten-Telefonieren von 9 Cent pro Minute mit 60/30 Taktung bzw. 13 Cent pro SMS bleibt aufrecht.

440.000 Kunden

Laut eigenen Angaben zählt Yesss! 440.000 aktive Kunden. Damit hat sich das Unternehmen an die vierte Stelle der heimischen Anbieter gesetzt. (sum)

  • Artikelbild
    foto: markus sulzbacher / derstandard.at
Share if you care.