Experten lagen bei Alpbacher Dollar-Prognose relativ gut

27. Juli 2006, 15:25
posten

Die Yen-Entwicklung haben die Experten in- und ausländischer Banken im vergangenen Herbst jedoch durchwegs falsch eingeschätzt

Wien - Relativ gut getroffen haben die Währungsexperten in- und ausländischer Banken im vergangenen Herbst die Entwicklung der Euro-Dollar-Relation in ihrer Alpbacher Zins- und Währungsprognose. Im Mittel hatten die Institute im Oktober den Euro per 30.6.2006 bei 1,2540 Dollar gesehen, tatsächlich lag der Euro am vergangenen Freitag gemessen am EZB-Richtkurs bei 1,2713 Dollar.

Am nächsten lag die mittlerweile zur ÖVAG gehörende Investkredit mit einer Euro-Prognose von 1,27 Dollar per Jahresmitte 2006, gefolgt von der RZB mit 1,28, BNP Paribas mit 1,26 und ABN Amro mit 1,29 Dollar. BA-CA und VB Investmentbank hatten jeweils 1,25 Dollar vorhergesagt, die Hypo Tirol Bank 1,24 Dollar. Erste Bank und Oppenheim Research hatten einen Anstieg des Euro auf 1,30 Dollar erwartet. "Ausreißer" war Innovest mit 1,10 Dollar. Zum Zeitpunkt der Prognose am 7. Oktober lag der Euro übrigens bei 1,1950 Dollar.

Yen-Abschwächung nicht prognostiziert

Die seit Herbst erfolgte Yen-Abschwächung gegenüber dem Euro hatten die Bank-Experten nicht prognostiziert. Zum Zeitpunkt der Vorschau war der Euro 136,07 Yen Wert gewesen, und die Institute hatten einen Wertzuwachs der japanischen Währung auf 131,88 Yen pro Euro erwartet. Doch ganz im Gegenteil gab der Yen pro Euro auf 145,75 am vergangenen Freitag zum Zeitpunkt der EZB-Richtkurse nach. Der faktischen Entwicklung am nächsten kamen Hypo Tirol Bank (Prognose: 137,50), BNP Paribas (137) und Oppenheim Research (136,50 Yen), was ungefähr auch dem damaligen Yen-Wert entsprach. Am weitesten "daneben" lag in ihrer Vorhersage auch hier Innovest (mit 121 Yen pro Euro), gefolgt von Erste Bank (126 Yen), RZB (128 Yen) und BA-CA (131 Yen). Im Mittelfeld der Yen-Prognosen fanden sich ABN Amro (133,30), VB Investmentbank (134) und Investkredit (134,50 Yen pro Euro). (APA)

Share if you care.