Essen verdirbt, das Wasser wird knapp

5. Juli 2006, 10:43
58 Postings

Seit israelischen Luftangriuffen sind hunderttausende Palästinenser ohne Strom

Gaza - Bei der Sommerhitze verdirbt das Essen, nun wird auch das Wasser knapp: Seit dem israelischen Luftangriff auf das einzige Elektrizitätswerk im Gazastreifen am Mittwoch sind hunderttausende Palästinenser ohne Strom.

In vielen Haushalten gehen die Kühlschränke nicht mehr. Nachdem auch viele der elektrischen Wasserpumpen ausgefallen sind, muss das Wasser mittels Generatoren, die mit Diesel und Benzin betrieben werden, gepumpt werden.

Da Israel den Warenübergang Karni zum Gazastreifen geschlossen hat, wurde am Wochenende auch der Treibstoff knapp. Am Sonntag wurden Treibstofflieferungen wieder erlaubt, um zumindest die Spitäler mit Kraftstoff für ihre Generatoren zu beliefern. Sollte der Grenzübergang aber geschlossen werden, warnen Hilfsorganisationen vor einer humanitären Krise. (DER STANDARD, Prinausgabe, 4. Juli 2006)

Share if you care.