Fiedler will nur noch 18 Bundesräte und 165 Abgeordnete

6. Juli 2006, 16:16
43 Postings

Ex-Rechnungshofpräsident: "Wenn man in den USA mit zwei Abgeordneten pro Bundesstaat auskommt, müsste das auch in Österreich möglich sein."

Wien - Der frühere Rechnungshofpräsident und ehemalige Vorsitzende des Österreich-Konvents, Franz Fiedler, schließt sich der BZÖ-Forderung nach einer Verkleinerung des Nationalrats an. In den "Salzburger Nachrichten" (Dienstag-Ausgabe) tritt er dafür ein, die Zahl der Abgeordneten von 183 auf 165 zu reduzieren.

Beim Bundesrat würde seiner Meinung nach eine Bestückung mit 18 Mandataren ausreichen: "Wenn man in den USA mit zwei Abgeordneten pro Bundesstaat auskommt, müsste das auch in Österreich möglich sein." (APA)

Share if you care.