Gesuchter österreichischer Häftling in der Schweiz verhaftet

4. Juli 2006, 20:21
posten

Seit 2003 zahlreiche Betrügereien - Mehr als 41.000 Euro Schaden

Wien/Zug - Ein international gesuchter Österreicher ist im Schweizer Kanton Zug verhaftet worden. Der Mann war im Frühjahr 2003 nach einem Hafturlaub nicht mehr in die Vollzugsanstalt zurückgekehrt und hatte sich in die Schweiz abgesetzt, wie die Zuger Polizei am Montag mitteilte. Dem Häftling wurden zudem zahlreiche Betrügereien nachgewiesen.

Die Festnahme des Mannes erfolgte bereits im April 2006, doch die Ermittler fanden anschließend heraus, dass er seit Oktober 2005 unter unterschiedlichen Namen in Hotels und Gaststätten in der ganzen Schweiz logiert hat, ohne die Rechnungen zu bezahlen. Die der dadurch entstandene Schaden beläuft sich auf rund 65.000 Franken (41.500 Euro).

Autobestellungen

Außerdem bestellte der Österreicher nach Vorweisen eines gestohlenen Schweizer Fahrausweises insgesamt drei Neuwagen. Bis zur Auslieferung der Autos verlangte er ein Ersatzfahrzeug, wobei er eines der Fahrzeuge einem Autohändler weiterverkaufte. Als die Kriminalisten im Oktober 2005 auf den Mann aufmerksam wurde, tauchte er unter.

Der Festgenommene hat nach Polizeiangaben in der Schweiz mit einer Frau zusammengelebt, die allerdings über seine wahre Identität nicht Bescheid wusste. Über Alter, genaue Herkunft und Haftanstalt des Österreichers machte die Zuger Polizei auf APA-Anfrage keine Angaben.(APA/sda/AP)

Share if you care.