Dreijahres-Vertrag für Kosmos-Theater

4. Juli 2006, 13:03
posten

Subventionen um 120.000 Euro pro Jahr aufgestockt - Frauenspezifischer Schwerpunkt bleibt erhalten

Wien - Die Zukunft des Wiener Kosmos-Theaters dürfte gesichert sein: Die zuletzt von der Schließung bedrohte Bühne im Bezirk Neubau erhält mehr Subventionen. Eine entsprechende Einigung mit der Stadt Wien sieht vor, dass die Jahresförderung um 120.000 Euro auf 483.000 Euro aufgestockt wird, hieß es am Montag im Büro von Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (S). Die künstlerische Leitung wird 2008 ausgeschrieben.

Frauenspezifischer Schwerpunkt bleibt erhalten

Konkret sieht die Subventions-Übereinkunft einen Dreijahresvertrag ab der Saison 2006/07 vor. Die bisherige Leiterin Barbara Klein bleibt bis 2008. Dann wird nicht nur die Leitung neu ausgeschrieben, sondern es ist auch die Abtretung der Mietrechte geplant. Das Theater soll demnach an eine Institution vergeben werden, die für die Erhaltung des Raumes als Kultureinrichtung mit frauenspezifischem Schwerpunkt sorgt.

"Es wird somit auch in Zukunft einen Kulturraum für frauenspezifische Themen geben", so Mailath-Pokorny am Montag in einer Aussendung. Er zeigte sich erfreut, dass nach "jahrelangen Bemühungen, diesen Raum für Frauenkultur in Wien zu erhalten", ein positiver Abschluss erzielt werden konnte. (APA)

  • Artikelbild
    foto: kosmostheater
Share if you care.