Bauaufträge bis Ende März kräftig gestiegen

18. Juli 2006, 15:47
posten

Die österreichischen Bauunternehmen wiesen Ende März einen Auftragspolster von 6,7 Milliarden Euro aus

Wien - Die österreichischen Bauunternehmen (ohne Baunebengewerbe) wiesen nach Berechnung der Statistik Austria Ende März einen Auftragspolster von insgesamt 6,7 Mrd. Euro und damit um 22,6 Prozent mehr Aufträge als im März des Vorjahres aus. Im Tiefbau, der mit 53 Prozent (absolut 3,6 Mrd. Euro) den größten Anteil des gesamten Auftragspolsters stellte, erhöhte sich der Auftragsbestand gegenüber dem Vorjahr um 18,3 Prozent. Im Hochbau standen Ende März 2006 Auftragsbestände im Wert von 3,1 Mrd. Euro zu Buche, ein Plus von 27,4 Prozent. (APA)
Share if you care.