Keine Ermittlungen gegen Intel wegen Deal mit Mediamarkt/Saturn

7. Juli 2006, 15:50
9 Postings

PC-Händler vertreibt keine AMD-Rechner - Financial Times Deutschland schreibt von rechtswidrigen Absprachen

Das Bundeskartellamt ermittelt nicht gegen Intel und die Saturn- und Media-Märkte wegen angeblicher rechtswidriger Absprachen. Es gebe kein Verfahren und auch "keinerlei Dokumente, die einen ausreichenden Anfangsverdacht begründen würden."

Keine AMD-Rechner

Das sagte eine Sprecherin der Behörde am Montag in Bonn. Die Zeitung "Financial Times Deutschland" (FTD) berichtete unter Berufung auf ihr vorliegende Schriftwechsel, dass Intel per Exklusivvertrag mit der Media-Saturn-Holding dafür gesorgt habe, dass Wettbewerber wie der Chiphersteller AMD ihre Produkte nicht über einen der größten deutschen PC-Händler verkaufen könnten. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.