Zertifikate: UBS-Revival Bonuszertifikate auf DAX-Werte

3. Juli 2006, 10:33
posten

Bonuszertifikate mit Chancen nach der Schwellenberührung - Walter Kozubek

Einige Wochen, nachdem die HVB erstmals ein Revival-Bonuszertifikat auf den Markt gebracht hatte, erweiterte nun die UBS das Angebot an dieser durchaus interessanten Mischform zwischen Bonuszertifikat und Outperformancezertifikat. Ab sofort kann man in vier Zertifikate dieses Typs auf die DAX-Werte DaimlerChrysler, E.ON, BASF und Deutsche Telekom investieren.

So lange die Kurse der Basiswerte die jeweiligen Barrieren nicht berühren oder unterschreiten, verhalten sich diese Zertifikate genau wie alle Bonuszertifikate ohne Cap. Somit wird bei diesen Zertifikaten, sofern die Schwelle nicht berührt wird, entweder der Bonuslevel oder der am Ende gültige Aktienkurs (je nachdem, was höher ist) zur Auszahlung gebracht.

Der wesentliche Unterschied zu den „normalen“ Bonuszertifikaten wird erst im Falle des Schwellenereignisses wirksam. Wenn die Barriere berührt wird, dann erlischt natürlich das Anrecht auf die Zahlung des Bonuslevels. Allerdings partizipiert man an Kursanstiegen der Aktie, welche die Barriere übersteigen, mit Hebelwirkung.

Am Beispiel des Zertifikates auf die Deutsche Telekom-Aktie mit Barriere bei 69% des Referenzwertes, Bonuslevel bei 125% des Referenzwertes und dem Hebel 2 nach Schwellenberührung, ISIN: CH0025959237 soll die Funktionsweise kurz veranschaulicht werden:

Notiert die Aktie am Laufzeitende, ohne Schwellenberührung, zwischen 69 und 125% des Ausgangswertes, dann wird das Zertifikat zumindest mit 125% zurückbezahlt. Wird die Schwelle hingegen berührt, dann wird das Zertifikat, sofern sich der Aktienkurs am Ende unterhalb der Barriere befindet, mit der tatsächlichen Performance der Aktie zurückbezahlt. Kann sich der Aktienkurs nach der Schwellenberührung wieder erholen und notiert dann beispielsweise bei 80% des Ausgangswertes, dann wird das Zertifikat mit 91% des Ausgangswertes getilgt werden. Bei einem „normalen“ Bonuszertifikat wäre der Verlust mit 20% wesentlich höher ausgefallen als beim Revival Bonuszertifikat, das in diesem Fall nur 9% verloren hätte.

Neben diesem Zertifikat emittierte UBS auch noch Revival-Bonuszertifikate auf DaimlerChrysler mit Bonuslevel 120%, Barriere 75%, Hebel 2, ISIN: CH0025959153, auf BASF mit BL 115%, Barriere 75%, Hebel 1,5, ISIN: CH0025959070 und auf E.On mit BL 127,50%, Barriere 75%, Hebel 1,5, ISIN: CH0025958940. Alle Zertifikate laufen bis 19.6.09.

Fazit: Dieser Zertifikatetyp eignet sich für Anleger, die auch trotz eines kurzfristigen Kurseinbruchs der Aktie, der bis zum Laufzeitende allerdings wieder nahezu aufgeholt werden sollte, zu positiven Renditen kommen wollen.

Share if you care.