Bombenanschlag im Nordirak: Sieben Tote in Mossul

6. Juli 2006, 15:17
posten

Autobombe explodierte in einem Basar

Bagdad - Bei einem Bombenanschlag in der nordirakischen Stadt Mossul sind am Montag mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen. Die Autobombe explodierte in einem Basar, wie die Polizei mitteilte. Eigentliches Ziel des Anschlags sei offenbar eine Polizeistreife gewesen. Bei den Opfern handelt es sich nach Angaben eines Krankenhausarztes um Zivilpersonen. 22 Menschen seien verletzt worden.

Aufständische töteten zwei US-Soldaten

Aufständische haben zudem zwei amerikanische Soldaten getötet. Wie das US-Militärkommando mitteilte, starb einer von ihnen am Montag bei einem Angriff in der westlichen Anbar-Provinz. Ein zweiter Soldat kam am Sonntagabend ums Leben, als nördlich von Bagdad ein Sprengsatz neben seinem Fahrzeug explodierte.

Wie die US-Armee erst am Montag mitteilte, hatten US-Soldaten in der Nacht auf Sonntag im Zentrum von Bagdad einen Aufständischen getötet und 15 Verdächtige gefangen genommen, nachdem die Soldaten unter Beschuss geraten waren. (APA/AP)

Share if you care.