Windows-Programme für Mac ohne MS-Betriebssystem

4. August 2006, 11:47
21 Postings

CrossOver Office für Intel-Macs kommt - Testphase soll Ende Juli abgeschlossen sein

Spätestens Anfang August soll eine CrossOver Office-Version für Macs mit Intel-Prozessoren auf den Markt kommen. Damit soll man schon bald die wichtigsten Windows-Programme benutzen können, ohne das Microsoft-Betriebssystem zu installieren, versprechen die Entwickler von Codeweavers. Nach "Boot Camp" und "Parallels Desktop" ist das nun die dritte Möglichkeit für Mac-User, Windows-Applikationen zu nutzen.

Basis

CrossOver Office basiert auf dem Open Source Projekt WINE, das Windows-Programmen die Systemaufrufe unter UNIX zur Verfügung stellt. Die Programme sollen unter WINE ähnlich schnell wie unter den Microsoft-Betriebssystem ausgeführt werden. Die Software wird ausschließlich auf Intel-Macs und Mac OS X laufen, eine Einzellizenz wird knapp 60 Dollar kosten.

Auswahl

Die endgültige Kompatibilitäts-Liste steht noch nicht fest, laut Hersteller sollen über 50 Windows-Applikationen unterstützt werden, darunter MS Office, MS Outlook, MS Access, Macromedia Flash oder Photoshop. WINE ist kein vollwertiger Windows-Emulator, er unterstützt daher nur bestimmte Programme. Derzeit befindet sich CrossOver Office noch in der Testphase, diese soll aber Ende Juli abgeschlossen werden.

Umsetzung

Für Linux ist CrossOver Office schon länger erhältlich, Codeweaver versucht seit Jahren das System stärker zu vermarkten. Laut Jeremy White, Chef von Codeweavers, gibt es derzeit rund 100.000 CrossOver Office-User. "Theoretisch ist das der Heilige Gral. Praktisch ist es vielversprechend und toll, wenn es funktioniert", ist sich White des Entwicklungsbedarfs bewusst. (ptee)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.