Der Bürgerkrieg in Uganda

27. Oktober 2006, 11:46
posten

Bisher hat die Rebellion zehntausenden Menschen das Leben gekostet

Kampala - Seit 20 Jahren tobt in Norduganda ein Bürgerkrieg. Bisher hat die Rebellion der Lord's Resistance Army (LRA) zehntausenden Menschen das Leben gekostet, über 20.000 Kinder sind entführt worden. Während die Jungen durch Gehirnwäsche und Folter in die Rebellenarmee gezwungen werden, droht den Mädchen ein Leben als Sexsklavinnen ("wife") eines Kommandanten.

1,6 Millionen Ugander sind vor dem LRA-Terror in überfüllte Lager geflohen oder von der Regierung umgesiedelt worden. Im Machtvakuum der Demokratischen Republik Kongo will LRA-Führer Joseph Kony, so Vermutungen, seine durch die ugandische Armee geschwächten Truppen neu organisieren.

Seit 2004 untersucht der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag die Situation in Uganda und hat gegen Kony und vier weitere Führer Anklage wegen Kriegverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit erhoben. (tsb/DER STANDARD, Printausgabe, 3. Juli 2006)

Share if you care.