Der Scheitel - Nachschlag zum WM-Adrenalin

9. Oktober 2006, 14:53
9 Postings

"The Outfit:" In einer der besten Szenen sieht man das Gespann Duvall und Knarre einem Widersacher einen neuen Scheitel ziehen

Samstag war's echt spannend. Zuerst wegen Frankreich gegen Brasilien - wir sagen nur: Dank an Zidane und Henry! - und später, weil beim nächtlichen Eintrudeln ins traute Heim der Videorecorder eben seinen Job getan und aus dem WDR-Programm Revolte in der Unterwelt aufgenommen hatte: Im Original The Outfit, ein beinharter Gangsterstreifen aus dem schönen Jahr 1974, der sofort als Nachschlag zum WM-Adrenalin herhalten musste.

Schon die Besetzungsliste lässt Freunden des New-Hollywood-Kinos die Spritzpistolen mit Sabber füllen: die große Karen Black, der supergut böse Joe Don Baker sowie ein göttlich cooler Robert Duvall in der Hauptrolle als Earl Macklin. Ein Typ, der, eben aus dem Knast entlassen, ein paar alte und neue Rechnungen mit dem Mob zu begleichen hat.

In prägnanten Nebenrollen: Zweckentfremdete Aschenbecher und Zigaretten sowie Robert Duvalls verlängerte rechte Hand. In dieser hält er in diesem ökonomisch erzählten Thriller natürlich eine Knarre, die seinem kalt berechnenden Rachefeldzug die notwendige Überzeugungskraft verleiht.

In einer der besten Szenen sieht man das Gespann Duvall und Knarre einem Widersacher einen neuen Scheitel ziehen: und zwar mittels eines die Haare des Bösewichts versengenden Schusses in dessen Wolle. Heiliger Bimbam! Das ist natürlich pädagogisch total bedenklich, und: Kinder, versucht das nicht zu Hause! Als Film in der Zeit nach Mitternacht kann man sich kaum etwas Besseres wünschen. (flu/DER STANDARD; Printausgabe, 3.7.2006)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.